Nahrungsmittelunverträglichkeit ++ Bluthochdruck ++ Allergie

Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente . SoforthilfeErnährungAbnehmenDiätenHausmittelÄrzte A bis ZImpressum Bluthochdruck >  Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache für Bluthochdruck

Bluthochdruck und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Lösungen bei Bluthochdruck – Allergietests sind nötig

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, kann viele Ursachen haben. Eine Möglichkeit sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten als Auslöser einer Hypertonie.

Je nachdem, welche Spezialisten man befragt, werden die Gründe für die Erkrankung an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit in einem Zusammenspiel von dauerhafter körperlicher und seelischer Belastung, ungünstiger Ernährung, verschiedenen Genussmitteln, Mangel an körperlicher Bewegung, Alter und erblicher Veranlagung und eben auch Allergien gesehen.

Allergien oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit kommen also als Risikofaktor für Bluthochdruck in Betracht. Keine der genannten Faktoren konnte bislang als alleiniger Auslöser von erhöhtem Blutdruck ausgemacht werden, und oft ist unklar, welche Ursachen in welchem Maß bei einem Bluthochdruck durch Nahrungsmittelunverträglichkeit zusammenspielen.

Klar ist jedoch, dass die Erkrankung an einer Hypertonie so individuell ist wie die Patienten, die daran leiden. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sollten daher unbedingt vom Arzt als Ursache ihres zu hohen Blutdrucks überprüft werden .Ein Allergietest kann klären ob eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt.

Besonders offensichtlich sind Hautallergien bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Andere Formen der Allergien sind weniger eindeutig zu erkennen.

Auch kann eine Allergie gegen den Candida-Pilz vorliegen und durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit dem Pilz im Wechselspiel den Blutdruck erhöhen. Weitere Info zu Candida als Ursache von zu hohem Blutdruck finden Sie hier click.

Wenn Sie unter Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden sollten Sie eine Kur in Erwägung ziehen, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Wir empfehlen eine F. X. Mayrkur, da diese nach unserer Erfahrungen sehr gute Ergebnisse gerade bei Bluthochdruck-Patienten erzielt.

Was steckt hinter Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Die genauen Ursachen von Bluthochdruck durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind noch unklar. Hypertonie wird aber häufig durch Störungen des Hormonsystems, des Herz-Kreislaufsystems und durch Nierenschäden verursacht.

Was nun wiederum beeinflusst, in welchem Maße welche Störungen zu einem erhöhten Blutdruck beitragen, wissen die Mediziner nicht. Vermutlich ist auch die Erbanlage und die in der Familie vererbten Enzyme daran beteiligt, ob jemand an hohem Blutdruck durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten leidet.

Wie ist nun der Zusammenhang zwischen Bluthochdruck, Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergien?

Erkrankungen des zentralen Nervensystems können einen erhöhten Blutdruck begünstigen, und dazu zählen Entzündungen genauso wie Vergiftungen. Beides kann als Folge von Allergien oder einer lange unerkannten Nahrungsmittelunverträglichkeit auftreten. 

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Bluthochdruck

Nahrungsmittelunverträglichkeit mit Tests bestimmen

Manche Medikamente, Genussmittel und Drogen beeinflussen das Risiko von Bluthochdruck ebenfalls. Wenn also der Zusammenhang zwischen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Allergien und einem bestehenden erhöhten Blutdruck hergestellt wird, ist das unter Umständen tatsächlich eine Überlegung wert.

Man sollte dennoch davon ausgehen, dass Bluthochdruck immer mehrere Ursachen hat und fast nie nur ein Umstand wie etwa Nahrungsmittelunverträglichkeiten für Hypertonie verantwortlich ist.

Die genauen Zusammenhänge …

… sind recht einfach zu erklären. Es geht um Nahrungsmittel, die ein Mensch nicht verträgt. Gelangen diese Nahrungsmittel in den Verdauungstrakt, passiert im Magen noch nicht viel damit.

Aber im Darm kann es sein, dass durch eine Vorerkrankung, eine Funktionsstörung oder schlicht einer zu hohen Durchlässigkeit der Wand des Dünndarms diese unverträglichen Stoffe in den Blutkreislauf gelangen. Hier wird aus Nahrungsmittelunverträglichkeiten häufig ein Problem, das sogar durch die Probleme im Darm mit einer erhöhten Durchblutung ein Bluthochdruck entsteht.

Meist handelt es sich bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten um Eiweißbestandteile, etwa bei einer Glutenunverträglichkeit oder Laktoseintoleranz.

Immunsystem und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Im Blutkreislauf bekämpft das Immunsystem die Fremdkörper, es findet also eine große Aufregung im Körper statt, um die vermeintlichen Angreifer loszuwerden. Die Nahrungsmittelunverträglichkeit greift nun direkt den Blutdruck an.

Andere Arten von Allergien betreffen die Atemwege. Bei einer Person mit Heuschnupfen beispielsweise gelangen die Pollen über die Atemwege in den Körper, werden in der Lunge aufgenommen und bleiben als Feinstaub überall dort zurück, wo die Atemluft gefiltert wird. Hier wird dann meist mit einem Allergiemedikament gegen den zu hohen Blutdruck gearbeitet, das wiederum den Blutdruck steigern kann.

Rußpartikel in stark verschmutzter städtischer Luft hat eine ähnliche Wirkung. Auch diese kleinsten Fremdkörper werden vom Immunsystem bekämpft, das mit Entzündungen und Vergiftungserscheinungen reagiert. Als weitere Folge der schlechten Luft kann der Blutdruck leicht ansteigen.

Hier lesen Sie weiterführende Informationen zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache für Bluthochdruck click.

Hier lesen Sie warum das Rauchen eine Ursache für Bluthochdruck sein kann click.

Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Die Ursachen von Bluthochdruck genau erklärt

Adrenalin Alkohol Allergien Anti-Rheumatika Bewegungsmangel Candida Cholesterin Diabetes Drogen Erblich Falsche Nahrung Kaffee Kokain Nahrung Rauchen Salz Stress Übergewicht Verhütung Wechseljahre

Hier finden Sie die Ursachen von Bluthochdruck alphabetisch geordnet:

 

– Adrenalin als Ursache für Bluthochdruck

– Alkohol als Ursache für Bluthochdruck

– Allergien als Ursache für Bluthochdruck

– Antirheumatika als Ursache für Bluthochdruck

– Bewegungsmangel als Ursache für Bluthochdruck

– Candida-Pilzbefall und Bluthochdruck

– Cholesterin als Ursache für Bluthochdruck

– Diabetes als Ursache für Bluthochdruck

– Drogenkonsum als Ursache für Bluthochdruck

– Erbliche Ursachen für Bluthochdruck

– Ernährung als Ursache für Bluthochdruck

– Kaffee als Ursache für Bluthochdruck

– Kokain als Ursache für Bluthochdruck

– Klimakterium als Ursache für Bluthochdruck

– Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache für Bluthochdruck

– Nikotin als Ursache für Bluthochdruck

– Salz als Ursache für Bluthochdruck

– Stress als Ursache für Bluthochdruck

– Übergewicht als Ursache für Bluthochdruck

– Verhütungsmittel als Ursache für Bluthochdruck

– Wechseljahre als Ursache für Bluthochdruck

– Zucker als Ursache für Bluthochdruck

TOPNEWS rund um das Thema zu hoher Blutdruck

Über den Autor: Bill Mugeni

Hilfe bei Bluthochdruck

BluthochdruckUrsachenFolgenDiagnoseSymptomeTherapienMedikamenteHeil- und HausmittelMessungAbnehmenErnährungDiätenÄrzte A bis ZKurhäuser nach PLZGesundheitshotelsTCM und AyurvedaSoforthilfeMediathekDatenschutzerklärung

Apple Watch und der Puls

Kur bei Bluthochdruck

News

FOCUS-Online: Gefäß-Professor: 4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten click

Abnehmen und Diäten

Obstsalate – Ernährung bei Bluthochdruck

Stress ?

Trauben und Blutdruck

Gesichtsrötung

Ärzte bei Bluthochdruck

Risikofaktoren

Diäten

– 3D-Diät– 5 zu 2 Diät– 10 Tipps um schnell abzunehmen– Anabole Diät– Apfelessig-Diät– Atkins Diät– Buttermilch, – California-Diät– Diäten untereinander mischen– Falsche Ernährung als Ursache für Bluthochdruck– Fit for Fun Diät– Friss die Hälfte (FdH)– F.X.Mayr Diät, – Glyx Diät– Jede Woche ein Kilo abnehmen– Kohlsuppe Diät– Low Fat Diät– Montigniac-Diät– Pritkin Diät– Rohkost Diät– Scarsdale-Diät– Schweden Diät– Steinzeit Diät– Schnell und gesund Abnehmen– Susan-Powter-Diät– Thailand Diät– Toronto General Hospital Diät– Weight Watchers– Zitronendiät

Bluthochdruck senken

Bluthochdruck

Der grosse Ratgeber mit Schwerpunkt Bluthochdruck bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Bluthochdruck, seine Ursachen und Folgen, die richtige Blutdruck-Diagnose und alles Wissenswerte zu Bluthochdruck-Medikamenten sowie zu Bluthochdruck-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapieformen bei Bluthochdruck.

Wir haben ein Soforthilfeprogramm für Sie zusammengestellt um möglichst schnell ihren Bluthochdruck zu senken. Klicken Sie hier für unser ‘Gesund in 21-Tagen-Programm’.

Auf www.bluthochdruck-hilfe.net finden Sie ein Ärzteverzeichnis von besonders erfahrenen Medizinern, Spezialisten sowie Kardiologen und Heilpraktikern zum Thema Bluthochdruck und Bluthochdruck-Zentren und Kurhäusern mit dem Schwerpunkt Hypertonie.

Ernährung & Diät

Hypertonie & Bewegung

Blutdruck senken

Die auf diesem Gesundheitsportal mit Schwerpunkt Bluthochdruck veröffentlichten Informationen ersetzen keinesfalls die Expertise eines Arztes oder Heilpraktikers und sind nicht zur Eigenbehandlung oder –diagnose geeignet.

Alle Rechte an den Texten sind vorbehalten und unterliegen den Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum.

Datenschutzbeauftragter

Werbung – Barbershop Stuttgart

Bluthochdruck >  Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache für Bluthochdruck Hilfe bei Bluthochdruck ++ Blutdruck natürlich senken ++ Hypertonie ++ Abnehmen ++ Diät ++ Symptome ++ Ursachen ++ Folgen ++ Kuren ++ TCM