Verhütungsmittel ++ Bluthochdruck ++ Pille ++ Blutdruck

Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente Toggle navigation SoforthilfeErnährungAbnehmenDiätenHausmittelÄrzte A bis ZImpressum Bluthochdruck >  Verhütungsmittel als Ursache für Bluthochdruck

Bluthochdruck durch Verhütungsmittel als Ursache

Hypertonie – Verhütungsmittel sind eine mögl. Ursache

Wie so viele wichtige Grundfunktionen unseres Körpers steuern Hormone auch unseren Blutdruck und sorgen normalerweise lediglich dafür, dass der Blutdruck innerhalb der gesunden Bahnen bewegt. Sind wir aufgeregt und gestresst, kann er steigen – passen wir nicht gut genug auf die Gesundheit auf, fällt der Blutdruck sogar.

Moderne Verhütung und Verhütungsmittel greift ebenfalls in die Hormonregelkreise unseres Körpers ein, die aber oft so komplex sind, dass Nebenwirkungen etwa auf den Blutdruck nicht ausbleiben können.

Das gilt leider für das eine oder andere Verhütungsmittel, und es kann durch die Einnahme erstmalig zu Bluthochdruck kommen. Ob der Blutdruck  durch die Verhütungsmittel bereits gefährlich ist oder nicht – und was man dagegen tun kann, um trotzdem geschützt Geschlechtsverkehr haben zu können -, sollte man in jedem Fall mit dem verschreibenden Arzt abklären. Dieser kann das richtige Verhütungsmittel bei Bluthochdruck für Sie aussuchen.

Bluthochdruck durch die Anti-Baby-Pille

Nicht jede Pille, aber doch die meisten Verhütungsmittel können als Nebenwirkung einen zu hohen Blutdruck mit sich bringen. Ob das passiert, hängt vom Präparat ab, wobei die meisten Pillen recht ähnlich dosiert sind, und ein leichter Blutdruckanstieg deswegen bei den meisten Anwenderinnen der Verhütungsmittel auftreten wird.

Lässt sich eine Frau erstmalig die Pille verschreiben oder wechselt das Präparat, sollte sie die erste Vorsorgeuntersuchung nach drei Monaten beim Frauenarzt wahrnehmen, und dabei eine Blutdruckmessung verlangen.

Hierbei kann festgestellt werden, ob der Blutdruck zu hoch ist und ob Handlungsbedarf bezüglich der Verhütungsmittel besteht.

Mit geeigneten Messgeräten können auch Messungen zwischendurch zu Hause vorgenommen werden, wenn man sichergehen will.

Ayurveda Bachblüten Gallenreinigung Homöopathie TCM

Risikogruppe Verhütung und Bluthochdruck

Bluthochdruck durch Pille – senken Sie ihren Blutdruck

Eine ganz besondere Risikogruppe für Bluthochdruck durch Verhütungsmittel stellen Frauen über 35 dar, da sie schneller einen Blutdruckanstieg bekommen können als junge Frauen.

Das gilt vor allem dann, wenn sie rauchen und das schon seit mehreren Jahren tun, auch nicht aufhören wollen.

Risiken der hormonellen Verhütung gerade bei zu hohem Blutdruck

Da die Anti-Baby-Pille oral eingenommen wird, wirkt sie im ganzen Körper und kann in Hormonregelkreise eingreifen, mit denen sie direkt nichts zu tun haben sollte.

Etwas anders ist das bei einem Verhütungsmittel, das lokaler wirkt, etwa bei den verschiedenen Formen der Spirale. 

Zwar handelt es sich auch dabei meistens noch um hormonelle Verhütung, die jedoch nicht auf den ganzen Körper Einfluss nimmt. Damit stellt das eine Alternative zu Verhütungsmitteln wie der Pille oder dem Verhütungspflaster dar, wenn eine Frau diese nicht vertragen hat, und durch die Verhütung mit der Pille oder anderen Methoden unter Bluthochdruck leidet. 

Auch wenn Sie mit der Spirale verhüten sollte der behandelnde Arzt aber dennoch den Blutdruck untersuchen, um sicherzugehen, dass alle Werte in Ordnung sind.

Bluthochdruck nur durch Verhütung ?

Die meisten Verhütungsmittel bewirken einen leichten Blutdruckanstieg, wenn sie auf hormonellem Weg wirken. Ganz aus dem Weg gehen kann man dem leider nicht – es sei denn, man verzichtet auf die hormonelle Verhütung, wozu aber die wenigsten Frauen und Paare bereit sein werden. Wenn die Frau unter Bluthochdruck leidet sollten andere Verhütungsmittel aber eine Möglichkeit darstellen.

Eine leichte Blutdruckveränderung durch die Verhütung sollte durch eine gesunde Lebensweise, etwas Fitness und Bewegung und die Vermeidung von Schadstoffen wie Zigaretten und maßvollen Konsum von Alkohol ausgeglichen werden.

Spätestens ab 35 sollten sich Frauen aber ohnehin überlegen, ob Sie Nebenwirkungen wie den möglichen Bluthochdruck oder andere Erscheinungen durch hormonelle Verhütung und Verhütungsmittel in Kauf nehmen wollen.

Achten Sie auf Ihr Herz wenn Sie verhüten

Ein dauerhaft zu hoher Druck auf die Blutgefäße durch Verhütungsmittel kann die Gefäße spröde und rissig machen, wodurch sie gekittet werden müssen.

Es entsteht im Gefäß eine Art Pfropf, der aber wiederum die freie Durchblutung behindert, Bluthochdruck durch Verhütungsmittel ist die Folge.

Je mehr “gestopft” werden muss, desto mehr wird mit der Zeit auch die Durchblutung behindert und es kann zum chronisch erhöhten Blutdruck kommen, da der Herzmuskel immer mehr leisten muss, um den Körper trotzdem ausreichend mit Blut zu versorgen. Bevor das passiert, sollte lieber ein alternatives Verhütungsmittel bei Betroffenen von Bluthochdruck gewählt werden.

Hier lesen Sie weitere Informationen über die Wechseljahre als Ursache für Bluthochdruck click.

Die Ursachen von Bluthochdruck genau erklärt

Adrenalin Alkohol Allergien Anti-Rheumatika Bewegungsmangel Candida Cholesterin Diabetes Drogen Erblich Falsche Nahrung Kaffee Kokain Nahrung Rauchen Salz Stress Übergewicht Verhütung Wechseljahre Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Hier finden Sie die Ursachen von Bluthochdruck alphabetisch geordnet:

 

– Adrenalin als Ursache für Bluthochdruck

– Alkohol als Ursache für Bluthochdruck

– Allergien als Ursache für Bluthochdruck

– Antirheumatika als Ursache für Bluthochdruck

– Bewegungsmangel als Ursache für Bluthochdruck

– Candida-Pilzbefall und Bluthochdruck

– Cholesterin als Ursache für Bluthochdruck

– Diabetes als Ursache für Bluthochdruck

– Drogenkonsum als Ursache für Bluthochdruck

– Erbliche Ursachen für Bluthochdruck

– Ernährung als Ursache für Bluthochdruck

– Kaffee als Ursache für Bluthochdruck

– Kokain als Ursache für Bluthochdruck

– Klimakterium als Ursache für Bluthochdruck

– Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache für Bluthochdruck

– Nikotin als Ursache für Bluthochdruck

– Salz als Ursache für Bluthochdruck

– Stress als Ursache für Bluthochdruck

– Übergewicht als Ursache für Bluthochdruck

– Verhütungsmittel als Ursache für Bluthochdruck

– Wechseljahre als Ursache für Bluthochdruck

– Zucker als Ursache für Bluthochdruck

Verwandte Suchanfragen zu Bluthochdruck Verhütung:

bluthochdruck nach verhütung

bluthochdruck pille

blutdruck bluthochdruck

spirale bluthochdruck

durch bluthochdruck

spirale verhütung

bluthochdruck schwanger

pille trotz bluthochdruck

TOPNEWS rund um das Thema zu hoher Blutdruck

Über den Autor: Bill Mugeni

Hilfe bei Bluthochdruck

BluthochdruckUrsachenFolgenDiagnoseSymptomeTherapienMedikamenteHeil- und HausmittelMessungAbnehmenErnährungDiätenÄrzte A bis ZKurhäuser nach PLZGesundheitshotelsTCM und AyurvedaSoforthilfeMediathekDatenschutzerklärung

Apple Watch und der Puls

Kur bei Bluthochdruck

News

FOCUS-Online: Gefäß-Professor: 4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten click

Abnehmen und Diäten

Obstsalate – Ernährung bei Bluthochdruck

Stress ?

Trauben und Blutdruck

Gesichtsrötung

Ärzte bei Bluthochdruck

Risikofaktoren

Diäten

– 3D-Diät– 5 zu 2 Diät– 10 Tipps um schnell abzunehmen– Anabole Diät– Apfelessig-Diät– Atkins Diät– Buttermilch, – California-Diät– Diäten untereinander mischen– Falsche Ernährung als Ursache für Bluthochdruck– Fit for Fun Diät– Friss die Hälfte (FdH)– F.X.Mayr Diät, – Glyx Diät– Jede Woche ein Kilo abnehmen– Kohlsuppe Diät– Low Fat Diät– Montigniac-Diät– Pritkin Diät– Rohkost Diät– Scarsdale-Diät– Schweden Diät– Steinzeit Diät– Schnell und gesund Abnehmen– Susan-Powter-Diät– Thailand Diät– Toronto General Hospital Diät– Weight Watchers– Zitronendiät

Bluthochdruck senken

Bluthochdruck

Der grosse Ratgeber mit Schwerpunkt Bluthochdruck bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Bluthochdruck, seine Ursachen und Folgen, die richtige Blutdruck-Diagnose und alles Wissenswerte zu Bluthochdruck-Medikamenten sowie zu Bluthochdruck-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapieformen bei Bluthochdruck.

Wir haben ein Soforthilfeprogramm für Sie zusammengestellt um möglichst schnell ihren Bluthochdruck zu senken. Klicken Sie hier für unser ‘Gesund in 21-Tagen-Programm’.

Auf www.bluthochdruck-hilfe.net finden Sie ein Ärzteverzeichnis von besonders erfahrenen Medizinern, Spezialisten sowie Kardiologen und Heilpraktikern zum Thema Bluthochdruck und Bluthochdruck-Zentren und Kurhäusern mit dem Schwerpunkt Hypertonie.

Ernährung & Diät

Hypertonie & Bewegung

Blutdruck senken

Die auf diesem Gesundheitsportal mit Schwerpunkt Bluthochdruck veröffentlichten Informationen ersetzen keinesfalls die Expertise eines Arztes oder Heilpraktikers und sind nicht zur Eigenbehandlung oder –diagnose geeignet.

Alle Rechte an den Texten sind vorbehalten und unterliegen den Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum.

Datenschutzbeauftragter

Werbung – Barbershop Stuttgart

Bluthochdruck >  Verhütungsmittel als Ursache für Bluthochdruck Hilfe bei Bluthochdruck ++ Blutdruck natürlich senken ++ Hypertonie ++ Abnehmen ++ Diät ++ Symptome ++ Ursachen ++ Folgen ++ Kuren ++ TCM