Blutbild ++ Bluthochdruck ++ Blut ++ Blutdruck

Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente Toggle navigation SoforthilfeErnährungAbnehmenDiätenHausmittelÄrzte A bis ZImpressum Bluthochdruck >  Blutbilder bei Bluthochdruck

Bluthochdruck – ein Blutbild anfertigen lassen

Blutbilder anfertigen – Laborwerte helfen bei Hypertonie

Bluthochdruck wird schon als Volkskrankheit in vielen westlichen Ländern angesehen. Wurde der Verdacht auf Bluthochdruck geäußert und man möchte sich noch einmal Gewissheit verschaffen, dann ist die Analyse des Blutes ratsam. Dabei wird das abgenommene Blut analysiert und ein “kleines oder großes Blutbild” angefertigt.

Ein großes Blutbild setzt sich zusammen aus dem “kleinen Blutbild” und dem “Differenzialblutbild”.

1) kleines Blutbild bei Bluthochdruck:

Bei dem kleinen Blutbild werden die Zellen des Blutes untersucht, dabei gibt es weiße und rote Blutkörperchen und -plättchen. Bei Verdacht auf Bluthochdruck reicht es üblicherweise, wenn ein kleines Blutbild angefertigt wird. Wenn ihre Kasse auch ein grosses Blutbild übernimmt lassen Sie sich natürlich alle Werte bestimmen. Wenn Sie mehr Informationen über ein kleines Blutbild haben möchten dann lesen Sie bitte hier weiter click

Bestehen Sie auf ein Blutbild bei Hypertonie

Bei der Blutuntersuchung werden dabei unter anderem die Anzahl der weißen und roten Blutkörperchen und -plättchen im Blutbild gemessen. Weiterhin werden bei einer Untersuchung auf Bluthochdruck beim Blutbild noch weitere Werte gemessen, wie:

Hämoglobin

Hämatokrit

MCV

MCH

MCHC

Hämoglobin (Hb) ist der rote Blutfarbstoff, dieser sollte bei Frauen zwischen 12 und 16 und bei Männern zwischen 14 – 18 liegen. Liegt der Wert im Blutbild unter diesen Zahlen, dann spricht man von einer Anämie. Dies liegt meist an Eisenmangel, und kann mit Einnahme von Präparaten, gerade bei einer Hypertonie, wieder angehoben werden.

Hämatokrit (Hkt) ist der Bestandteil aller festen Blutteilchen (rote, weiße Blutkörperchen und -plättchen und wird im Hypertonie-Blutbild angezeigt. Hämatokrit sollte bei Frauen zwischen 37 – 47 % und bei Männern zwischen 40 – 54 % liegen.

Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Bei Bluthochdruck – welche Werte im Blutbild sind wichtig

Kleines und großes Blutbild bei Bluthochdruck machen

MCV (mean corpuscular volume) gibt das Volumen der roten Blutkörperchen im Blutbild an, der sowohl bei Frauen und Männern mit normalem Blutdruck zwischen 80 – 96 fl liegen sollte.

MCH (mean corpuscular hemoglobin) ist der durchschnittliche Hämoglobinwert eines roten Blutkörperchen im Blutbild.

Dieser Wert sollte standardmäßig zwischen 28 – 33 pg liegen, kann bei einer Hypertonie aber verändert sein.

MCHC (mean corpuscular hemoglobin concentration) gibt die Gesamtzahl aller roten Blutkörperchen im Blutbild an. 

Dieser Wert sollte zwischen 33 – 36 g/dl sowohl bei Mann als auch Frau liegen.

Thrombozyten sind die Blutplättchen, die bei gesunden Menschen ohne Bluthochdruck zwischen 150 und 400 nl im Blutbild liegen müssen.

Auch das Blutfett (Cholesterin) wird in einem Blutbild festgestellt. Hier wird in das ‘schlechte’-LDL und das ‘gute’-HDL Cholesterin unterschieden. Da Bluthochdruck oftmals mit überhöhten Cholesterinwerten (und übrigens auch mit Diabetes) einhergeht, sollten Sie generell ein Auge auf ihre Cholesterin werfen.

Auch werden bei einem kleinen Blutbild bei Hypertonie-Patienten die Konzentration von Eiweiss, Harnsäure, sowie die Elektrolyte Kalium, Kalzium und Natrium im Blut bestimmt.

Ayurveda Bachblüten Gallenreinigung Homöopathie TCM

Blutbild als Teil der Diagnostik der Hypertonie

Zu einem großen Blutbild dann auch noch das Differenzialblutbild. Bei diesem Blutbild werden die weißen Blutkörperchen, auch Leukozyten genannt, in ihre Unterkategorien aufgespalten.

Aus der Anzahl der Leukozyten und deren Verteilung in den Kategorien im Blutbild kann der Arzt folglich Rückschlüsse auf die Erkrankung des Patienten ziehen, und den zu hohen Blutdruck genauer diagnostizieren . 

Hier lesen Sie alles Wichtige rund um das Thema ”großes Blutbild” click.

Bluthochdruck – ein Blutbild muss her

Blutbild bei Hypertonie

Bei Erwachsenen liegt der normale Blutdruck bei 120/80 bis 140/90 mmHg. Liegt der Wert darüber, liegt Bluthochdruck vor, die so genannte Hypertonie.

Dieser hohe Blutdruck kommt vorwiegend als primäre Hypertonie vor, dies bedeutet, das die Hypertonie nicht durch andere Erkrankungen ausgelöst wurde (sekundärer Bluthochdruck). Gerade bei primärer Hypertonie macht die Anfertigung eines Blutbildes wirklich Sinn.

Personendie an ständigem und chronischem Bluthochdruck leiden stehen in der Gefahr, z.B. einen Schlaganfall zu erleiden.

Daher ist es wichtig, durch ein kleines oder großes Blutbild den zu hohen Blutdruck richtig zu diagnostizieren. 

Wenn Sie sich für das Thema ‘grosses Blutbild’ bei zu hohem Blutdruck interessieren finden Sie hier ausführlichere Informationen click.

Hier lesen Sie weiter über das Thema Ultraschalluntersuchung bei Bluthochdruck click.

Diagnose bei Bluthochdruck

– Diagnose allgemein

– eine typische Krankengeschichte

– Basisuntersuchungen

– Blutbilder allgemein

– grosses Blutbild

– kleines Blutbild

– Ultraschall-Untersuchung

– EKG (Elektrokardiogramm)

– Röntgen des Brustkorbes

– Hormonanalyse

– Blutfettwerte

– Risikotest

– Diagnoseschlüssel

– Urintest

– Funduskopie

– Echokardiographie

 

TOPNEWS rund um das Thema zu hoher Blutdruck

Über den Autor: Bill Mugeni

Hilfe bei Bluthochdruck

BluthochdruckUrsachenFolgenDiagnoseSymptomeTherapienMedikamenteHeil- und HausmittelMessungAbnehmenErnährungDiätenÄrzte A bis ZKurhäuser nach PLZGesundheitshotelsTCM und AyurvedaSoforthilfeMediathekDatenschutzerklärung

Apple Watch und der Puls

Kur bei Bluthochdruck

News

FOCUS-Online: Gefäß-Professor: 4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten click

Abnehmen und Diäten

Obstsalate – Ernährung bei Bluthochdruck

Stress ?

Trauben und Blutdruck

Gesichtsrötung

Ärzte bei Bluthochdruck

Risikofaktoren

Diäten

– 3D-Diät– 5 zu 2 Diät– 10 Tipps um schnell abzunehmen– Anabole Diät– Apfelessig-Diät– Atkins Diät– Buttermilch, – California-Diät– Diäten untereinander mischen– Falsche Ernährung als Ursache für Bluthochdruck– Fit for Fun Diät– Friss die Hälfte (FdH)– F.X.Mayr Diät, – Glyx Diät– Jede Woche ein Kilo abnehmen– Kohlsuppe Diät– Low Fat Diät– Montigniac-Diät– Pritkin Diät– Rohkost Diät– Scarsdale-Diät– Schweden Diät– Steinzeit Diät– Schnell und gesund Abnehmen– Susan-Powter-Diät– Thailand Diät– Toronto General Hospital Diät– Weight Watchers– Zitronendiät

Bluthochdruck senken

Bluthochdruck

Der grosse Ratgeber mit Schwerpunkt Bluthochdruck bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Bluthochdruck, seine Ursachen und Folgen, die richtige Blutdruck-Diagnose und alles Wissenswerte zu Bluthochdruck-Medikamenten sowie zu Bluthochdruck-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapieformen bei Bluthochdruck.

Wir haben ein Soforthilfeprogramm für Sie zusammengestellt um möglichst schnell ihren Bluthochdruck zu senken. Klicken Sie hier für unser ‘Gesund in 21-Tagen-Programm’.

Auf www.bluthochdruck-hilfe.net finden Sie ein Ärzteverzeichnis von besonders erfahrenen Medizinern, Spezialisten sowie Kardiologen und Heilpraktikern zum Thema Bluthochdruck und Bluthochdruck-Zentren und Kurhäusern mit dem Schwerpunkt Hypertonie.

Ernährung & Diät

Hypertonie & Bewegung

Blutdruck senken

Die auf diesem Gesundheitsportal mit Schwerpunkt Bluthochdruck veröffentlichten Informationen ersetzen keinesfalls die Expertise eines Arztes oder Heilpraktikers und sind nicht zur Eigenbehandlung oder –diagnose geeignet.

Alle Rechte an den Texten sind vorbehalten und unterliegen den Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum.

Datenschutzbeauftragter

Werbung – Barbershop Stuttgart

Bluthochdruck >  Blutbilder bei Bluthochdruck Hilfe bei Bluthochdruck ++ Blutdruck natürlich senken ++ Hypertonie ++ Abnehmen ++ Diät ++ Symptome ++ Ursachen ++ Folgen ++ Kuren ++ TCM