Medikamente ++ Bluthochdruck ++ Tabletten ++ Blutdruck ++ Welche Medikamente werden bei Bluthochdruck eingesetzt!

Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente Toggle navigation SoforthilfeErnährungAbnehmenDiätenHausmittelÄrzte A bis ZImpressum Bluthochdruck >  Medikamente

Bluthochdruck – die Medikamente im Einsatz

Die wichtigsten Medikamente bei Hypertonie erklärt

Wer an Bluthochdruck leidet, hat die Möglichkeit diesen mit Medikamenten zu behandeln. Die medikamentöse Behandlung ist die häufigste Therapieform bei einer Bluthochdruckerkrankung.

Hier steht nun eine zahlreiche Auswahl an Medikamenten gegen Hypertonie zur Verfügung.

Jeder Arzt verschreibt seinen Patienten unterschiedliche Medikamente gegen den gefürchteten Bluthochdruck. Wir stellen Ihnen die bedeutendsten Medikamente vor und erklären Ihnen die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen, die im Einsatz der Tabletten gegen Bluthochdruck entstehen können.

Gleich vorweg sei noch eins gesagt, die Nebenwirkungen der Blutdruck-Medikamente müssen nicht bei allen Menschen eintreten, es ist meist nur eine Vorsichtsmaßnahme diese zu nennen.

Generell gibt es als Medikamente bei zu hohem Blutdruck die ACE-Hemmer, die Sartane, die Betablocker, die Diuretika, die Calciumantagonisten und die Renin-Hemmer.

ACE-Hemmer als Medikamente bei Hypertonie

Diese Blutdruck-Medikamentengruppe der ACE-Hemmer wird sehr häufig bei Hypertonie verwendet und kann auch bei einer chronischen Herzinsuffizienz zur Behandlung eingesetzt werden. Das ACE in ACE-Hemmer steht für Angiotensin Converting Enzyme.

Dieses Enzym bewirkt im Köper die Umwandlung von dem Hormon Angiotensin I zu dem Hormon Angiotensin II. Das Angiotensin II verengt jedoch die Blutgefäße und führt erst zu einer Hypertonie.

Die Medikamente aus der Gruppe der ACE-Hemmer blocken diese Umwandlung ab, somit können sich die Blutgefäße nicht verengen und der Bluthochdruck kann nicht entstehen.

Die bekanntesten Medikamente bei Bluthochdruck verwendeten ACE-Hemmer sind etwa Enalapril, Captopril, Ramipril und Lisinopril.

Natürlich kann es beim den ACE-Hemmer und ihrer Anwendung als Medikament bei einer Hypertonie auch zu Nebenwirkungen kommen. Eine davon ist ein eventuell entstehender Reizhusten. Außerdem können Hautreizungen und eventuelle Ekzeme auftreten durch ACE-Hemmer.

Das Medikament ACE-Hemmer im Einsatz gegen Bluthochdruck kann die Leber und die Nieren schädigen.

In Deutschland sind mehr als 10 Arzneistoffe als ACE-Hemmer gegen Bluthochdruck als Medikament zugelassen. Dies sind die Blutdruck-Medikamente Benazepril, CaptoprilCilazapril, EnalaprilFosinopril, Lisinopril, MeoxiprilPerindopril, Quinalapril, RamiprilSpirapril, Trandolapril und Zofrenopril.

Hier finden Sie detaillierte und weiterführende Informationen zu den ACE Hemmern als Medikamente bei Bluthochdruck click.

Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Angiotensin-II-Antagonisten – Medikamente – Sartane

Bei Bluthochdruck – Angiotensin-II-Antagonisten

Diese Medikamentengruppe der Sartane ist ebenso für die Senkung des Blutdruck gedacht, sie wurde aus den ACE-Hemmern entwickelt. Laut den Angaben soll diese Medikamente gegen Hypertonie wesentlich weniger Nebenwirkungen aufweisen als die ACE- Hemmer. Angiotensin-II-Antagonisten sind auch unter dem Namen AT 1-Rezeptor-Antagonisten oder unter Sartane als Medikamente bekannt.

Die Wirkungsweise der Sartane gegen zu hohen Blutdruck besteht darin die Rezeptoren des Angiotensin II zu blockieren. Durch diese Blockierung der Medikamente kann das Angiotensin II nicht mehr seine Wirkung entfalten. Das Angiotensin II wird selbstständig vom Körper produziert. In Deutschland sind unter anderem als die Bluthochdruck-Medikamente Azilsartanmedoxomil, Candesartan, Losartan, Eprosartan, Irbesartan, Olmesartan, Telmisartan und Valsartan als Sartane gegen Bluthochdruck zugelassen worden.

Die Angiotensin-II-Antagonisten haben als Medikamente so gut wie gar keine Nebenwirkungen vorzuweisen. Es können  bei der Behandlung von Bluthochdruck lediglich Kopfschmerzen und Schwindel auftreten, das ist jedoch bei diesen Tabletten bis jetzt sehr selten passiert.

Leider wird das Angiotensin-II-Antagonisten als Medikamente gegen Hypertonie meistens erst verschrieben, wenn der ACE-Hemmer zu viele Nebenwirkungen zeigt. Das liegt am hohen Preis der Medikamente aus der Gruppe der Angiotensin-II-Antagonisten. Für Hypertonie Patienten ist das üblicherweise leider erst nach mehreren Jahren der Fall dass die Angiotensin-II-Antagonisten als Medikamente gegen Hypertonie verschrieben werden.

Hier lesen Sie über die Anwendung und Gruppen der Sartane (Angiotensin-II-Antagonisten) als Medikamente gegen Bluthochdruck click.

Beta-Blocker – häufiges Medikament bei Hypertonie

Der Blutdruck kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, so kann auch Stress ein Faktor sein, der die Hypertonie auslöst. Das Hormon Adrenalin kann für Hypertonie verantwortlich sein.

Der Beta-Blocker ist als Blutdruck-Medikament da um genau das zu verhindern. Der Beta-Blocker blockiert die sogenannten Beta-Rezeptoren. Auch das Hormon Renin kann ein Auslöser für hohen Blutdruck sein. Das Hormon wird in den Nieren produziert. Die Medikamente des Beta-Blocker verhindern das. Durch Beta-Blocker ist eine langfristige Senkung des Blutdrucks angestrebt.

Die zugelassenen Tabletten für Bluthochdruck im Bereich der Beta-Blocker sind Acebutolol, Atenolol, BetaxololBisoprolol, Carteolol, Carvedilol, Celiprolol, Levobunolol, MetipranololMetoprolol, Nebivolol, Penbutolol, PindololPropanolol, Sotalol, Talinolol und Timolol als Medikamente.

Sollten bereits Herzprobleme vorhanden sein, sind die Medikamente der Beta-Blocker gegen Hypertonie nicht zu empfehlen. Beta-Blocker verlangsamen den Puls und den Herzschlag, was als Nebenwirkung angesehen wird. Hier lesen Sie weiterführende Informationen über die Betablocker und ihren Einsatz als Medikamente bei Bluthochdruck click.

Hier lesen Sie weiter welche Medikamente bei Bluthochdruck Anwendung finden click.

Ayurveda Bachblüten Gallenreinigung Homöopathie TCM

Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?

 

 

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer

TOPNEWS rund um das Thema zu hoher Blutdruck

Verwandte Suchanfragen zu Bluthochdruck Medikamente:

bluthochdruck medikamente ramipril

betablocker

bluthochdruck medikamente nebenwirkungen

bluthochdruck medikamente rezeptfrei

bluthochdruck symptome

bluthochdruck senken

ramipril

bluthochdruck homöopathie

Über den Autor: Bill Mugeni

Hilfe bei Bluthochdruck

BluthochdruckUrsachenFolgenDiagnoseSymptomeTherapienMedikamenteHeil- und HausmittelMessungAbnehmenErnährungDiätenÄrzte A bis ZKurhäuser nach PLZGesundheitshotelsTCM und AyurvedaSoforthilfeMediathekDatenschutzerklärung

Apple Watch und der Puls

Kur bei Bluthochdruck

News

FOCUS-Online: Gefäß-Professor: 4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten click

Abnehmen und Diäten

Obstsalate – Ernährung bei Bluthochdruck

Stress ?

Trauben und Blutdruck

Gesichtsrötung

Ärzte bei Bluthochdruck

Risikofaktoren

Diäten

– 3D-Diät– 5 zu 2 Diät– 10 Tipps um schnell abzunehmen– Anabole Diät– Apfelessig-Diät– Atkins Diät– Buttermilch, – California-Diät– Diäten untereinander mischen– Falsche Ernährung als Ursache für Bluthochdruck– Fit for Fun Diät– Friss die Hälfte (FdH)– F.X.Mayr Diät, – Glyx Diät– Jede Woche ein Kilo abnehmen– Kohlsuppe Diät– Low Fat Diät– Montigniac-Diät– Pritkin Diät– Rohkost Diät– Scarsdale-Diät– Schweden Diät– Steinzeit Diät– Schnell und gesund Abnehmen– Susan-Powter-Diät– Thailand Diät– Toronto General Hospital Diät– Weight Watchers– Zitronendiät

Bluthochdruck senken

Bluthochdruck

Der grosse Ratgeber mit Schwerpunkt Bluthochdruck bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Bluthochdruck, seine Ursachen und Folgen, die richtige Blutdruck-Diagnose und alles Wissenswerte zu Bluthochdruck-Medikamenten sowie zu Bluthochdruck-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapieformen bei Bluthochdruck.

Wir haben ein Soforthilfeprogramm für Sie zusammengestellt um möglichst schnell ihren Bluthochdruck zu senken. Klicken Sie hier für unser ‘Gesund in 21-Tagen-Programm’.

Auf www.bluthochdruck-hilfe.net finden Sie ein Ärzteverzeichnis von besonders erfahrenen Medizinern, Spezialisten sowie Kardiologen und Heilpraktikern zum Thema Bluthochdruck und Bluthochdruck-Zentren und Kurhäusern mit dem Schwerpunkt Hypertonie.

Ernährung & Diät

Hypertonie & Bewegung

Blutdruck senken

Die auf diesem Gesundheitsportal mit Schwerpunkt Bluthochdruck veröffentlichten Informationen ersetzen keinesfalls die Expertise eines Arztes oder Heilpraktikers und sind nicht zur Eigenbehandlung oder –diagnose geeignet.

Alle Rechte an den Texten sind vorbehalten und unterliegen den Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum.

Datenschutzbeauftragter

Werbung – Barbershop Stuttgart

Bluthochdruck >  Medikamente Hilfe bei Bluthochdruck ++ Blutdruck natürlich senken ++ Hypertonie ++ Abnehmen ++ Diät ++ Symptome ++ Ursachen ++ Folgen ++ Kuren ++ TCM