Sekundäre Hypertonie + Bluthochdruck + Blutdruck senken

Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente Toggle navigation SoforthilfeErnährungAbnehmenDiätenHausmittelÄrzte A bis ZImpressum Bluthochdruck >  Sekundäre Hypertonie

Die sekundäre Hypertonie

Sekundäre Hypertonie – Lösungen bei Bluthochdruck

Bluthochdruck – die sekundäre Hypertonie

Jedes Jahr erkranken immer mehr Menschen an den unterschiedlichen Formen von Bluthochdruck, auch unter sekundärer Hypertonie.

Die Krankheit Bluthochdruck verbreitet sich vor allem in den westlichen Industriestaaten, jedoch treten immer häufiger Fälle auch in Entwicklungsländern auf. Das Risiko einer Erkrankung an sekundärer Hypertonie steigt mit zunehmendem Lebensalter, einer ungesunden Lebensweise und Stress.

Wer ist von sekundärer Hypertonie betroffen?

Mediziner unterschieden zuerst zwischen dem primären und sekundären Bluthochdruck.

Zu hohe Blutdruckwerte

Im Gegensatz zur primären Hypertonie ist die Ursache für den Anstieg des Blutdrucks bei der sekundären Hypertonie bekannt. Die sekundäre Form der Hypertonie ist die Folge von bestimmten Grunderkrankungen. Knapp 15 Prozent aller Bluthochdruckpatienten leiden an einer sekundären Hypertonie. Nicht selten klagen Asthmatiker, die mit Betasympathomimetika und Kortikosteroiden behandelt werden, über hohe Blutdruck-Werte.

Auch immer mehr Kinder erkranken an sekundärem Bluthochdruck.

Entwicklung der Krankheit sekundärer Bluthochdruck

Die sekundäre Hypertonie entwickelt sich schnell. Meist sind die Blutdruckwerte höher als die Werte des essenziellen Bluthochdrucks. Erhöhte Blutdruckwerte maximieren das Risiko, einen Schlaganfall durch die sekundäre Hypertonie zu erleiden.

Den Patienten mit sekundärem Bluthochdruck wird empfohlen, den Blutdruck regelmäßig zu messen und die Blutdruckwerte vom Arzt kontrollieren zu lassen.

Besonders empfehlen wir bei zu hohem Blutdruck als Sofortmassnahme eine F. X. Mayrkurum die Blutdruckwerte schnell und gesund zu senken.

Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Medikamentöse Ursachen der sekundären Hypertonie

Nicht selten stellen Medikamente die Ursache für den sekundären Bluthochdruck dar. Manchmal tragen Arzneimittel zur Behandlung von Erkältungen und Mittel zur Abschwellung der Nasenschleimhäute zur Verschlechterung der Werte bei.

Auch können Appetithemmer mit dem Wirkstoff Pseudophedrin den Druck des Blutes erhöhen und eine sekundäre Hypertonie auslösen. Verschreibungspflichtige Arzneimittel, welche den Wirkstoff Sibutramin enthalten, können den Bludruck ebenso anheben wie Steroide.

Weitere Ursachen für die sekundäre Hypertonie sind Rheumamittel und die Anti-Baby-Pille. Nicht zuletzt tragen Amphetamine und Kokain zum Anstieg des Blutdrucks bei.

Weitere Faktoren bei einem sekundären Bluthochdruck:

Neben verschreibungspflichtigen Medikamenten können auch Genussmittel zur Steigerung des Blutdrucks beitragen und die sekundäre Hypertonie auslösen. Kaffee, Nikotin und Alkohol sollten strikt gemieden werden. Schrenken Sie das Rauchen wenigstens ein, auch so lässt sich sekundärer Bluthochdruck schon verbessern.

Ein Schritt in die richtige Richtung ist das Verwenden von Nikotinpflastern oder Nikotinkaugummis, die ihnen helfen können ihren Zigarettenkonsum wenigstens zu reduzieren und so die sekundäre Hypertonie zu vermeiden. Ein weiterer Auslöser für zu hohen sekundären Blutdruck ist Stress, und auch Schmerzen können den Blutdruck heraufsetzen.

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.

Ärzte A – Z Abnehmen Medikamente Symptome Ursachen

Vorerkrankungen und sekundäre Hypertonie

Sekundäre Hypertonie – Medikamente

Zu den häufigsten Ursachen der sekundären Hypertonie zählen Nieren– und Gefäßkrankheiten. Die Nieren sind dafür verantwortlich, den Blutdruck zu kontrollieren.

Sind diese durch die primäre Hypertonie oder eine Erkrankung der Nieren geschädigt, so kommt es zum Anstieg des Blutdrucks, der sekundären Hypertonie.

Die Medizin unterscheidet zwischen Erkrankungen des Gewebes und der Arterien der Nieren. Das Nierengewebe kann entweder durch chronische Entzündungen oder durch diabetische Probleme geschädigt werden.

Weitere Auslöser für sekundären Bluthochdruck können diabetische Schäden, Nebennierentumore und Störungen des Hormonhaushalts darstellen. Nicht selten verursachen diverse Vorerkrankungen des endokrinen Systems einen zunehmenden sekundären Bluthochdruck.

Der sekundäre Bluthochdruck kann eine Folge von veränderten Nierengefäßen sein und er entsteht zudem durch eine Überfunktion der Schilddrüse.

Der Blutdruck von Patienten, die an einer Verengung der Hauptschlagader leiden, kann ansteigen. Einer sekundären Hypertonie kann auch das Cushingsyndrom zugrunde liegen.

Ein weiterer möglicher Grund für die sekundäre Hypertonie ist Schlafapnoe. Hierbei ist der Blutdruck vor allem während des Schlafens erhöht, wenn es zu längeren Atempausen kommt.

Hier lesen Sie weiter über die sekundäre Hypertonie click.

Alles Wissenswerte über Bluthochdruck zum Anklicken

Normalwerte WHO Zahlen Verlauf Häufigkeit Risikogruppen Systolische Werte Diastolische Werte Primäre Hypertonie Sekundäre Hyp. Wettereinfluss Sex und Hypertonie Massnahmen Sport Betroffene

Die Definition von Bluthochdruck

 

Klicken Sie unten auf das jeweilige Thema um weiterführende Informationen zu erhalten.

 

– Blutdruck – die normalen Werte

– Bluthochdruck – die Klassifikation nach der WHO

– Zahlen zum Bluthochdruck

– der Verlauf der Krankheit

– Häufigkeit von Bluthochdruck

– Risikogruppen bei Bluthochdruck

– der systolische Wert

– der diastolische Wert

– primäre Hypertonie

– sekundäre Hypertonie

– milde Hypertonie

– Wetter und Bluthochdruck

– Geschlechtsverkehr und Bluthochdruck

– allgemeine Maßnahmen bei Bluthochdruck

– Sport und Bluthochdruck

Verwandte Suchanfragen zu sekundäre Hypertonie:

sekundäre hypertonie diagnostik

primäre hypertonie

sekundäre hypertonie leitlinie

sekundäre hypertonie abklärung

phäochromozytom

sekundäre hypertonie formen

sekundäre hypertonie häufigste ursachen

primäre sekundäre hypertonie

TOPNEWS rund um das Thema zu hoher Blutdruck

Ayurveda Bachblüten Gallenreinigung Homöopathie TCM

Über den Autor: Bill Mugeni

Hilfe bei Bluthochdruck

BluthochdruckUrsachenFolgenDiagnoseSymptomeTherapienMedikamenteHeil- und HausmittelMessungAbnehmenErnährungDiätenÄrzte A bis ZKurhäuser nach PLZGesundheitshotelsTCM und AyurvedaSoforthilfeMediathekDatenschutzerklärung

Apple Watch und der Puls

Kur bei Bluthochdruck

News

FOCUS-Online: Gefäß-Professor: 4 Dinge, die Ihre Arterien zerstören – und 4, die sie gesund halten click

Abnehmen und Diäten

Obstsalate – Ernährung bei Bluthochdruck

Stress ?

Trauben und Blutdruck

Gesichtsrötung

Ärzte bei Bluthochdruck

Risikofaktoren

Diäten

– 3D-Diät– 5 zu 2 Diät– 10 Tipps um schnell abzunehmen– Anabole Diät– Apfelessig-Diät– Atkins Diät– Buttermilch, – California-Diät– Diäten untereinander mischen– Falsche Ernährung als Ursache für Bluthochdruck– Fit for Fun Diät– Friss die Hälfte (FdH)– F.X.Mayr Diät, – Glyx Diät– Jede Woche ein Kilo abnehmen– Kohlsuppe Diät– Low Fat Diät– Montigniac-Diät– Pritkin Diät– Rohkost Diät– Scarsdale-Diät– Schweden Diät– Steinzeit Diät– Schnell und gesund Abnehmen– Susan-Powter-Diät– Thailand Diät– Toronto General Hospital Diät– Weight Watchers– Zitronendiät

Bluthochdruck senken

Bluthochdruck

Der grosse Ratgeber mit Schwerpunkt Bluthochdruck bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Bluthochdruck, seine Ursachen und Folgen, die richtige Blutdruck-Diagnose und alles Wissenswerte zu Bluthochdruck-Medikamenten sowie zu Bluthochdruck-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapieformen bei Bluthochdruck.

Wir haben ein Soforthilfeprogramm für Sie zusammengestellt um möglichst schnell ihren Bluthochdruck zu senken. Klicken Sie hier für unser ‘Gesund in 21-Tagen-Programm’.

Auf www.bluthochdruck-hilfe.net finden Sie ein Ärzteverzeichnis von besonders erfahrenen Medizinern, Spezialisten sowie Kardiologen und Heilpraktikern zum Thema Bluthochdruck und Bluthochdruck-Zentren und Kurhäusern mit dem Schwerpunkt Hypertonie.

Ernährung & Diät

Hypertonie & Bewegung

Blutdruck senken

Die auf diesem Gesundheitsportal mit Schwerpunkt Bluthochdruck veröffentlichten Informationen ersetzen keinesfalls die Expertise eines Arztes oder Heilpraktikers und sind nicht zur Eigenbehandlung oder –diagnose geeignet.

Alle Rechte an den Texten sind vorbehalten und unterliegen den Gesetzen zum Schutz von geistigem Eigentum.

Datenschutzbeauftragter

Werbung – Barbershop Stuttgart

Bluthochdruck >  Sekundäre Hypertonie Hilfe bei Bluthochdruck ++ Blutdruck natürlich senken ++ Hypertonie ++ Abnehmen ++ Diät ++ Symptome ++ Ursachen ++ Folgen ++ Kuren ++ TCM